Warnung: Lokalisierung konnte nicht gesetzt werden! Europa-Union KG
Europa-Union KG
Rumänien – Walachei – Donaudelta 01.01.2014 - 18:02:11
Rumänien – Walachei – Donaudelta
vom 25.08. – 04.09.2014 >> 11.Tagesfahrt


Rumänien ist so reich an Kulturschätzen, Volkskunst und Naturschönheiten wie kaum ein anderes Land in Europa.
Das Donaudelta steht auf der UNESCO-Liste der geschützten Denkmäler. Das Schutzgebiet ist ein Biosphären-Reservat. Es bildet das größte Feucht(Sumpf)gebiet Europas und gleichzeitig die weltweit größte von Schilfrohr bedeckte Fläche. Für über 300 Zug- und Brutvögeln ist es ein Zuhause. Das Eiserne Tor – die größte und längste Schlucht Europas, einer der imposantesten Taldurchbrüche Europas.


1.Tag:
Anreise Budapest – Zwischenübernachtung
Anreise über die Autobahn in die ungarische Metropole Budapest zur Zwischenübernachtung. Hotel am Stadtrand, Abendessen im Hotel.


2. Tag:
Budapest – Sibiu. Nach dem Frühstück führt Sie der Weg durch die abwechslungsreichen Landschaften zur ungarisch-rumänischen Grenze. In Nadlac, gleich hinter der Grenze heißt Sie Ihre Reiseleitung für die nächsten Tage herzlich Willkommen. Fahrt über Arad und Deva zu Ihrem Komfort-Hotel in Sibiu. Abendessen im Hotel.

3. Tag:
Sibiu – Lacul Balea – Brasov.
Frühstück im Hotel. Nach dem Frühstück kurzer Spaziergang durch die Altstadt. Anschließend führt Sie die Fahrt zuerst entlang der Südkarpaten in Richtung Brasov. Nach wenigen Kilometern tauchen Sie in die Tiefe der Karpaten ein, nutzen dabei eine der schönsten Panoramastraßen Rumäniens, die Transfagarasan. Etwas über 30 km schrauben Sie sich hoch hinauf zum Balea See am Hauptkamm der Karpaten auf mehr als 2000 M. ü. M. Vor Ort Mittagspause (im Preis enthalten), Spaziergang rundum den See. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Fahrt weiter Richtung Brasov, um in Sacele zu übernachten. Abendessen im Hotel.


4. Tag:
Brasov – Tulcea

Frühstück im Hotel. Nicht nur die schwarze Kirche, sondern die gesamte Altstadt von Brasov ist sehenswert. Überzeugen Sie sich davon bei einem gemeinsamen Spaziergang. Am Vormittag beginnt dann Ihre Anfahrt ins Donau-Delta. Der Weg führt Sie ins enge, aber sehr gut erschlossene Prahova-Tal, durch Orte wie Predeal, Sinaia, Busteni vorbei am Schloss Peles und an den weiß gebleichten Hängen des Bucegi Nationalparks. Über Ploesti, Buzau und Braila erreichen Sie Tulcea. Hier verbringen Sie zwei Nächte. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Donaudelta
Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen 5-stündigen Bootsausflug in das Donaudelta. 14.000 Menschen leben hier auf kleinen Inseln, gebildet aus Fluss- und Meeresbänken, ca. 150 Fischarten bevölkern die Lagunen und Küstengewässer und über 300 Vogelarten nisten in der größten Schilflandschaft der Erde! Ebenfalls an Bord wird Ihnen das Mittagessen gereicht. (im Preis inklusive). Rückkunft ins Hotel, Abendessen im Hotel.

6.Tag:
Tulcea – Bukarest

Frühstück. Heute fahren Sie in die Hauptstadt Rumäniens, Bukarest. Während der Stadtrundfahrt sehen Sie u.a. die Patriarchen Kirche und das Parlament, das zweitgrößte Gebäude der Welt. Bei einem Rundgang auf der Victoria-Straße erleben Sie, warum Bukarest auch einst das „Paris des Balkans“ genannt wurde. Rest des Tages Freizeit, das Abendessen genießen Sie diesmal in einem landestypischen Restaurant inkl. Folklore-Aufführung. Übernachtung vor Ort.

7. Tag:
Bukarest – Curtea de Arges – Rimnicu Vilcea

Am heutigen Tag legen Sie den ersten Stopp in Curtea de Arges ein. Hier besichtigen Sie die St. Nikolaus Kirche, eine der ältesten Steinkirchen in Rumänien. Im Anschluss darf die orthodoxe Kathedrale, die Grablege der rumänischen Könige, die unter UNESCO Schutz steht, nicht fehlen. Eine ganz andere Landschaft erwartet Sie kurz hinter Curtea, indem Sie das Alt-Tal befahren. Entlang eines der wichtigsten Flüsse des Landes erreichen Sie Cozia. Auch hier können Sie sich davon überzeugen, dass nicht nur der Norden wunderschöne Klöster anzubieten kann. Nach der Besichtigung des Klosters begeben Sie sich nach Rimnicu Vilcea, wo Sie übernachten werden.

8. Tag:
Rimnicu Vilcea – Horezu – Drobeta Turnu Severin. Bevor Sie in den Südwesten des Landes aufbrechen besichtigen Sie eins der schönsten Klöster der Walachei, Kloster Horezu. Auch dieses Kloster, im typischen Brancoveanu-Stil, steht unter UNESCO Schutz. Bei der Weiterfahrt haben Sie die Möglichkeit die moderne Kunst von Constantin Brancusi in Targu Jiu zu bewundern. Angekommen in Drobeta Turnu Severin genießen Sie hier den Abend. Abendessen und Übernachtung vor Ort.

9.Tag:
Drobeta Turnu Severin – Eisernes Tor – Timiºoara .
In Drobeta besuchen Sie das Museum der Archäologie. Den römischen Spuren in der Region verfolgen Sie während einer Führung durch das Museum. Auch im Außenbereich finden sich noch reichliche Beweise für das Dasein der Römer. Weiterfahrt nach Orsova, dem Ausgangspunkt für eine Schifffahrt auf der Donau (im Preis enthalten). Diese weltweit einzigartige Landschaft, geprägt durch die Donau, ist am besten vom Schiff aus zu bewundern! Am Nachmittag dann Fahrt durch das Banat, nach Timiºoara. Hier, in „Klein-Wien“ können Sie bei einem Spaziergang mit Ihrem Reiseleiter selbst feststellen, warum Timiºoara schon immer eine sehr westlich orientierte Stadt war. Abendessen und Übernachtung in Timiºoara.


10. Tag:
Timisoara – Györ.
Nach dem Frühstück verlassen Sie Timioara und somit auch Rumänien. Hier verabschieden Sie auch Ihren Reiseleiter und setzen Ihre Fahrt über Szeged nach Györ fort. Abendessen und Übernachtung vor Ort.


Internet: www.europaunion-kg.de,E-Mail europaunion-kg@freenet.de
Bankverbindung: Sparkasse Bad Kissingen,
Kontonummer: IBAN:DE19 7935 1010 0031 0091 86
<< Vergangene Reisen