Warnung: Lokalisierung konnte nicht gesetzt werden! Europa-Union KG
Europa-Union KG
Die traditionelle Europafahrt der Europa-Union Kissingen führte auch im Jahr 2007 in die Hauptstadt Tschechiens. 02.10.2007 - 11:31:55


Die traditionelle Europafahrt der Europa-Union Kissingen führte auch im Jahr 2007 in die Hauptstadt Tschechiens, die sich meist bei strahlendem Sommerwetter präsentierte. Im Mittelpunkt der Reise, die von Georg Moser, Arno Makowka und Dr. Michael Peter geleitet wurde und an der 117 Schülerinnen und Schüler, darunter zahlreiche Teilnehmer des Europawettbewerbs 2007 sowie Mitglieder der Theatergruppen, teilnahmen, stand die Erkundung der kulturellen Reichtümer der Stadt an der Moldau.

Erster Höhepunkt des Aufenthaltes in Prag war eine große Stadtrundfahrt, die in zahlreiche Bezirke Prags führte und Einblicke in die bewegte Geschichte dieser mitteleuropäischen Kulturmetropole seit der Zeit Karls IV vermittelte.

Zwei gemeinsame Besuche in einer großen Disko an der Karlsbrücke stellte den guten Zusammenhalt der großen Gruppe eindrucksvoll unter Beweis und wurde für alle Beteiligten zu einem interessanten Erlebnis, bei dem sie die ganze Vielfalt der Musikstile der Jugend von heute genießen konnten. Spaziergänge durch die malerischen Gassen Prags und ein Abstecher zum Wallenstein-Palais rundeten diese gelungene Studienfahrt ab, bei der trotz des anspruchsvollen politisch- historischen Programms genügend Zeit für eigene Unternehmungen blieb.

Das abendliche Kulturangebot umfasste, Jazzclub Reduta, sowie einen Streifzug durch die Traditionslokale der Goldenen Stadt, bei dem die Gäste aus Bad Kissingen die Spezialitäten der böhmischen Küche probieren konnten. Abschließender Höhepunkt der Fahrt nach Tschechien war ein Abstecher nach Pilsen, wo die Gymnasiasten der berühmten Bierbrauerei einen Besuch abstatteten.

Mit dieser Fahrt leistete die Europa-Union einen wichtigen Beitrag zum Europa der Jugendlichen und Schüler.

Wie kaum ein anderer Verband in Bayern setzt damit die Europa-Union Bad Kissingen europapolitische Akzente, die weit über die theoretische Auseinandersetzung mit aktuellen Europathemen im Rahmen des traditionellen Europawettbewerbs hinausgehen.

Dass sich solche Besuche auch politisch bezahlt machen, konnten die Kissinger Jungeuropäer beim Grenzübergang nach Tschechien feststellen. Man hatte dabei das Gefühl, in ein anderes Bundesland zu fahren. Es gab keine Ausweis- und Personenkontrollen, keine lästigen Warteschlangen, sondern die Einreise in das Nachbarland erfolgte innerhalb von wenigen Minuten- eine Tatsache, die für die europäische Zukunft optimistisch stimmt.
<< Vergangene Reisen